Am 10.11. und 17.11.2018 sind wir  „Lustigen Weiber“ mit zwei tollen Sitzungen in die närrische Session gestartet. Unter der Regentschaft von Obermöhn „Es Ursel vom Kubbe“ haben wir die karnevalistische Macht in Weitersburg übernommen.

An beiden Abenden präsentierten wir mit Unterstützung unserer zahlreichen Mitwirkenden  ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Highlights. Gewohnt unterhaltsam und schlagfertig führte Sitzungspräsidentin Sonja Schiffer durch den Abend. Sie krönte ihre Leistung mit einem Vortrag der Extraklasse. Zu später Stunde schlüpfte sie in die Rolle der Maritzebill Fratze-Schneider und strapazierte die Lachmuskeln des Publikums aufs äußerste. Den Reigen der Vortragenden eröffnete Dominik Pretz, traditionell mit Reimvortrag,  in diesem Jahr begeisterte er als Elferratsmitglied. Unsere Möhnen Newcomer Michaela Lauterberg und Kristina Brink berichteten von den Fortschritten ihrer Karieren als Tänzerin und Obermöhn. Auch in diesem Jahr wieder mit einem Vortrag  am Start war Niklas Laux aus Nickenich. In allerbester Manier präsentierte sich Jürgen „Hugo“ Mohr als Doof Nuss.  Als Pastor vom Kubbe sorgte Alfred Urwer  wieder mal mit einem Einzelvortrag für gute Unterhaltung. Den Saal zum Kochen brachten die „Weitersburger Bengelscher“  Helmut Zirfas, Thorsten Stampfer und Thomas Castor. Mit einem super Medley aus aktuellen Karnevals- und Partyhits rissen sie das Publikum von den Stühlen und kamen natürlich nicht ohne Zugabe von der Bühne. Besonders gut angekommen beim närrischen Publikum ist die Schnellsitzung, mit der wir in die zweite Programmhälfte gestartet sind. Wie der Name schon sagt, präsentierten wir eine Sitzung im Schnelldurchlauf, vom Bürgermeister über Tanzgruppen, Solomariechen, Rednern und Musikgruppen,  war alles dabei, was zu einer guten Karnevalssitzung gehört. Sogar ein Dreigestirn hat es auf die Bühne unserer Narrhalla geschafft. Bei dieser Super Gaudi waren dabei die Vorstandsmitglieder des MVW, unser Ehrensenator und ehemaliger Bürgermeister Rolf Rockenbach, Domink Pretz, die Weitersburger Bengelscher, das Dreigestirn Andreas Bomm, Alfred Urwer und Peter Berres. Als Brings mit dabei waren Susanne Berres, Petra Friedhofen, Silvie Nieth und Hildegard Schmittgen. Außerdem noch einige Tänzerinnen der Rot-Weiß Garde sowie ein paar Tänzer vom Männerballett.Begeistert haben in diesem Jahr auch wieder alle unsere Tanzgruppen. Die ganz kleinen, unsere Tanzmäuse haben das Programm eröffnet mit ihrem Mickey Mouse Showtanz. Trainiert werden diese süßen Mäuse von Nadine Luckei, Lina Piroth, Maria Jächel und Manuela Düpper. Besonders stolz sind wir auf unser neues Trainerteam bei den Sternschnuppen. Mit Lea Schmidt, Cosima Gellert und Charlotte Luig haben drei junge Nachwuchs-Möhnen diese Gruppe übernommen. Sie haben ihre Aufgabe mit Bravour gemeistert. Mit einem fetzigen Tanz zur Musik der 2000er Jahre verzauberten die jungen Tänzerinnen unser Publikum. Wie in jedem Jahr eine Augenweide unsere Garden. Mit viel Rhythmus und Temperament präsentierten die Funken und die Rot-Weiß Garde ihre Gardetänze. Trainiert werden die Funken von Sabrina Kessler und Sarah Friedhofen. Die Rot-Weiß Garde kommt ganz ohne General und Major aus, sie trainieren sich selbst.  Immer ein Garant für gute Stimmung ist unser Männerballett. „Die Rippendales“ waren unterwegs als Beach Boys, sie begeisterten wieder einmal mit herrlichem Outfit  und natürlich einem gelungen Tanz mit tollen akrobatischen Einlagen.

Wie gewohnt, als krönender Abschluss,  stand unsere Showtanzgruppe „Kubalissima“  auf dem Programm. Als  „Krieger“ beeindruckten sie unsere Gäste und nahmen sie mit in eine andere Welt. Diese tolle  Gruppe hat in diesem Jahr erfreulicherweise so viel Zuwachs bekommen, dass es auf der Bühne teilweise ganz schön eng wurde. Die Mädels haben das aber bravourös gemeistert  und eine wirklich tolle Darbietung präsentiert. Die Sitzung beendet haben wir mit dem ersten Weitersburger „Rudelsingen“.  Gemeinsam mit dem ganzen Publikum und allen Aktiven sangen wir unsere Möhnenhits, musikalisch begleitet von der neuen Sitzungskapelle, der „Sunshine Dance Band“.  An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an das super Publikum und alle Mitwirkenden vor und hinter der Bühne. Wir freuen uns auf eine tolle Session und jetzt auch schon auf die nächste Sitzung im kommenden Jahr!